Die Kunst des Fließens (Flow)


Wann?

  • Start: Samstag, 20 Oktober 2012 11:00
  • Ende: Samstag, 20 Oktober 2012 17:00

Wo?

LEBENS-KUNST TAGES-WORKSHOPS
Entfaltung von Kreativität und Bewusstsein

15.09.2012 „Die Kunst des Im-Moment-Seins“
20.10.2012 „Die Kunst des Fließens (Flow)“
und 17.11.2012 „Die Kunst des Weiblichen“

Intuitives Malen
Touch Drawing*
Musik & Klänge
Meditiation
Stille

Die aktuelle Zeitqualität wird von vielen als sehr schnelllebig, intensiv, unsicher und herausfordernd wahrgenommen; gleichzeitig bietet sie jedoch große Möglichkeiten für Bewusstseinssprünge und Erkenntnisgewinnung, für Mut und Entscheidungswillen zur Veränderung und Neuorientierung. Worum geht es wirklich und wie möchten wir eigentlich leben? Was können wir beeinflussen und wo fühlen wir uns ausgeliefert? Wo und wie finden wir Frieden und Gelassenheit. Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich derzeit viele.

In meinen Workshops kann ich Euch keine Antwort darauf geben, statt dessen möchte ich Euch dabei unterstützen, Achtsamkeit, Präsenz und Freude an Kreativität zu vertiefen, um möglichst viel Eures Seelenlichts wahrnehmen und ausdrücken zu können. In diesem Seelenlicht fühlen wir uns verbunden und sind voller Vertrauen, ohne genau den Weg zu kennen. Wir sind bereit, Schritt für Schritt voran zu gehen, den Impulsen unseres Herzens zu folgen und das anzunehmen, was sich daraus ergibt. Wird sind auch bereit, Korrekturen vorzunehmen, wenn wir spüren, dass wir aus dem Fluss geraten sind.

Es wird reichlich Zeit und Gelegenheit gegeben für persönliches und praktisches Erfahren und Erspüren, kreatives Schaffen sowie für Anregung und Inspiration im Austausch mit anderen. Das jeweilige Tagesthema kann sich somit auf erlebnisorientierte Weise erschließen, statt intellektuell. Alles, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken, erfährt eine Verstärkung. Im schöpferischen Tun verbinden sich die Ebenen miteinander. Es werden keine künstlerischen Vorkenntnisse erwartet. Es geht um  Erkenntnisgewinnung und die Entfaltung der Kreativität als Kraftquelle und Ausdrucksmittel, nicht um die Produktion von Kunst.

Dies ist keine therapeutische Gruppe, sondern dient der Selbsterfahrung und persönlichen Weiterentwicklung sowie Erweiterung der kreativen Ressourcen.

(*) Touch Drawing ist eine meditative Malmethode, die von Deborah Koff-Chapin (USA) entwickelt wurde